Am Dienstagmittag wurde die Wehr zu einem ausgedehnten Dachstuhlbrand in den Stadteil Fuhlsbüttel alarmiert. Wegen der schwierigen baulichen Lage und der hohen Zahl der Bewohner, die sich noch im Gebäude befinden sollten, wurde vom Einsatzleiter vor Ort auf die dritte Alarmstufe ausgerufen. Es wurden insgesamt 80 Bewohner unverletzt evakuiert und am nachalarmierten Großrettungswagen der Feuerwehr registriert und betreut.

Die FF Langenhorn unterstützte die bereits vor Ort befindlichen Kräfte bei der Brandbekämpfung und bei der Kontrolle von Wohnungen oder angrenzenden Gebäudeteilen.
Insgesamt wurden 4 Trupps unter Atemschutz eingesetzt.

Da sich die Nachlöscharbeiten als sehr aufwendig herausstellten, wurden Teile des Daches durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Eppendorf in Zusammenarbeit mit der Höhenrettung aufgenommen.

Die FF Langenhorn wurde nach ungefähr 3,5 Stunden, durch neue Einheiten aus dem Einsatz abgelöst.

 

Fotos: Dominick Waldeck (www.waldeck-fotografie.de)

[envira-gallery id=“768″]

>

Feuerwehr löscht Dachstuhlbrand
Markiert in: