In der Nacht zum 27. April  kam es an der Langenhorner Chaussee zu einem Feuer in der Kellerräumen eines Mehrfamilienhauses.
Der starke Rauch bereite sich rasch im Treppenraum des Gebäudes aus, so das die Bewohner aufgefordert wurden zunächst in Ihren Wohnungen zu bleiben.

Durch die Berufsfeuerwehr wurde eine Drehleiter ein Stellung gebracht, um bei Bedarf eine Rettung über die Balkon durchführen zu können.
Da das Feuer jedoch schnell lokalisert und gelöscht werden konnte, musste eine Rettung nicht mehr durchgeführt werden.

Nachdem das Treppenhaus mit einem Überdruckbelüfter entraucht wurde, bestand keine weitere Gefährdung für die Bewohner.

 

Fotos: Dominick Waldeck (www.waldeck-fotografie.de)

Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Markiert in: